Live Mediathek Programm
Latizón TV auf Facebook Latizón TV bei Twitter

Über Uns

Aktivitäten

Partnernetzwerk


Datenschutz

Impressum

Kontakt

Presse

Jobs

Werben bei Latizón TV


Monika Melchert: "Im Schutz von Adler und Schlange. Anna Seghers im mexikanischen Exil"


Sie war für die bekannte deutsche Schriftstellerin Anna Seghers eine Zeit der Extreme, ihr Exil in Mexiko. Goldene Zeiten wie die des großen Erfolgs ihres Romans "Tránsit" wechselten sich mit Katastrophen wie ihrem schweren Unfall ab. Gleichzeitig war sie auch eine Zeit großer Dankbarkeit und Verbundenheit zum mexikanischen Volk, das ihr und ihrer Familie nach ihrer Flucht aus Nazideutschland 1941 nicht nur Schutz und Sicherheit bot, sondern auch zu einer liebgewordenen Heimat und inspirierenden Quelle ihres literarischen Schaffens wurde.

Monika Melchert, die viele Jahre das Anna-Seghers-Museum in Berlin-Adlershof betreut hat, fasst in ihrem Roman "Im Schutz von Adler und Schlange. Anna Seghers im mexikanischen Exil" die Jahre der abenteuerlichen Flucht, des Exils in Mittelamerika und der Rückkehr nach dem Krieg zusammen. Mit direkter und allgemein verständlicher Sprache zeichnet Melchert kapitelweise die wichtigsten chronologischen Stationen des Lebens und literarischen Wirkens von Anna Seghers in den Jahren 1941 bis 1947 nach, und bringt dem Leser damit ein lebendiges und vor allem sehr menschliches Porträt der Schriftstellerin.

Zahlreiche Fotos ergänzen die textlichen Episoden und vermitteln einen realistischen Eindruck von den Umständen und Lebensbedingungen in der damaligen Zeit. Natürlich geht Melchert vor diesem Hintergrund auch auf die Entstehung des späteren Erfolgsromans "Tránsit" ein. Damit wird "Im Schutz von Adler und Schlange. Anna Seghers im mexikanischen Exil" zu einem informativen wie unterhaltsamen Werk über die vielleicht wichtigste Phase des künstlerischen und privaten Lebens von Anna Seghers.

Herausgeber : Quintus-Verlag (15. Juli 2020)

Sprache: : Deutsch

Gebundene Ausgabe : 160 Seiten

ISBN-10 : 3947215843

ISBN-13 : 978-3947215843


Verleihung des Anna Seghers-Preises 2020 an den argentinischen Schriftsteller Hernán Ronsino (Foto: Jure Kapun)

Die bekannte Schriftstellerin Anna Seghers lebte lange Zeit im Exil in Mexiko. In Dankbarkeit für die Gastfreundschaft des mittelamerikanisches Landes hat sie einen Preis in Leben gerufen, der jährlich an eine Autorin oder einen Autor aus Deutschland und Lateinamerika geht.

Start Video



In unserer Mediathek: